Versicherungsmakler aus Ahlen

info@dmfinanz.com

Finanzgewissen.de ist ein Angebot der DM Finanz UG (haftungsbeschränkt) – Daniela Müller
Kundenbewertung
 
5 von 5 Sternen
80 Bewertungen

 

Häufige Fragen zur Reparaturkostenversicherung

FAQ zur Reparaturkostenversicherung


Die häufigsten Fragen zur Reparaturkostenversicherung!

Lohnt sich eine Reparaturkostenversicherung?

Wenn Sie Ihren aktuellen Pkw ohne hohe Reparaturkosten-Risiken noch länger fahren möchten, Sie den Kauf eines Gebrauchtwagens planen und gegen Reparaturen versichert sein möchten und Sie Ihren Pkw mit „Garantie“ verkaufen möchten, um einen höheren Verkaufspreis zu erzielen, lohnt sich diese Versicherung allemal!

Welche Fahrzeuge können versichert werden?

Privat genutzte Pkw mit 2-6 Zylindern können versichert werden, die zum Zeitpunkt der Antragstellung nicht älter als 10 Jahre ab Erstzulassung sind. Außerdem darf die Gesamtlaufleistung nicht mehr als 200.000 Kilometer und eine maximale Leistung von 225 kW
sein.

Welche Fahrzeuge sind nicht versicherbar?

Folgende Fahrzeuge sind nicht versicherbar:

  • Fahrzeuge mit Tuning (außer optisches Tuning) 
  • Fahrzeuge, die während des versicherten Zeitraumes auch nur zeitweilig zur gewerblichen Personen- und Sachbeförderung oder als Taxi, Miet- und Fahrschulwagen, Selbstfahrervermietfahrzeuge, Abschlepp- und Bergungsfahrzeuge, Kurier- und Botenfahrzeuge,
    Auslieferungsfahrzeuge oder als Sonderfahrzeuge verwendet werden
  • Fahrzeuge für alternative Betriebsstoffe (z. B. Gas, Pflanzenöl)
  • Fahrzeuge mit nicht eingehaltenen Wartungsintervallen 

Zu welchem Zeitpunkt sollte man die Versicherung abschließen? 

Die Reparaturkostenversicherung kann jederzeit abgeschlossen werden und ist unabhängig vom Kaufdatum.

Erlischt meine Verischerung, sobald mein Fahrzeug die 200.000 km-Grenze erreicht hat?

Nein - der Vertrag endet dann nicht! Sondern erst zum Ende des laufenden
Versicherungsjahres.


Beitragsrechner zur Reparaturkostenversicherung!