2022
🥇Privathaftpflichtversicherung - Leistungen & Vergleich

Privathaftpflichtversicherung Vergleich

 

 direkt online beantragen!

 einfach und schnell vergleichen!

 sofortiger Versicherungsschutz

 

Jetzt berechnen! 


VHV
Die Haftpflichtkasse
Signal Iduna
Allianz
R+V
Die Bayerische
Dialog

Finanzieller Schutz bei Schäden an Dritten!

Abwehr unberechtigter Ersatzansprüche!

Sogar Schlüsselverlust kann versichert werden!


Kurz & knapp


Die wichtigsten Punkte kurz zusammengefasst

  • Die Privathaftpflicht ist ein finanzieller Schutz für Sie, falls Sie schuldhaft einem Dritten Schaden zufügen.
  • Unberechtigte Schadenersatzforderungen werden von der Haftpflicht abgewehrt.
  • Mit einer guten Haftpflicht kann unter Umständen sogar der Verlust Ihres Schlüssels abgesichert sein.

Und so gehen Sie am besten dabei vor

  • Vergleichen Sie zunächst die Tarife. Preise und Leistungen unterscheiden sich stark.
  • Achten Sie auf eine ausreichende Deckungssumme. Wir würden Ihnen 10 Millionen Euro mindestens vorschlagen, denn als Privatperson haften Sie mit Ihrem Privatvermögen unbegrenzt.
  • Wenn Sie nicht alleine leben, sollten Sie nach einem Familienvertrag Ausschau halten. Oftmals fallen die Kosten geringer aus, im Vergleich zu mehreren Einzelverträgen.

Wobei handelt es sich bei einer Privathaftpflichtversicherung?

 

Die meisten von uns, sowie sicherlich auch Sie, haben einen stressigen Alltag. Neben Job, Kindern und Haushalt, kann es durchaus vorkommen, dass man nicht immer Herr seiner Sinne ist. Aus Leichtsinn, Vergesslichkeit oder auch einfach durch ein blödes Missgeschick können daraus resultierend Situationen entstehen, welche zu Schäden an dritten führen. Per Gesetz sind Sie in Deutschland dazu verpflichtet, Schadensersatz zu leisten. 

 

Zahnzusatzversicherung Vergleich

 

 

Je nach Ausmaß des Schadens und der betroffenen dritten Person können die dabei entstandenen Schäden unter Umständen Ihren finanziellen Ruin bedeuten. Denn Sie haften nicht nur mit Ihrem Privatvermögen im Sinne vom Bankguthaben, Lohn und Gehalt, sondern ebenfalls mit Wertanlagen wie z.B Ihrer Immobilie. Aber auch Lottogewinne sowie Erbschaften können zu einem späteren Zeitpunkt geltend gemacht werden. Für genau solche Fälle ist die Privathaftpflichtversicherung gedacht. Sie schützt in erster Linie Ihr Privatvermögen, falls Sie Schadensersatz an Dritte leisten müssen.


Für wen lohnt sich eine Privathaftpflichtversicherung?

Im Grunde lohnt sich eine Privathaftpflichtversicherung für jeden. Schadensersatzansprüche können im Alltag jeden betreffen, dabei ist es auch völlig egal, ob Sie alleinstehend sind oder bereits eine eigene Familie haben. Die finanziellen Kosten und die Haftung kommen in beiden Fällen auf Sie zu. Dennoch ist die Haftpflicht besonders für Familien interessant. Die zu holenden Wertanlagen betreffen in einer Familie oftmals nicht nur Sie als alleinige Privatperson, sondern auch die Familie. Wenn Ihnen im Schadensfall also das Haus weggenommen wird, betrifft dies ganz klar nicht nur Sie. Schützen Sie also nicht nur Ihr eigenes Vermögen, sondern auch das Ihrer Liebsten.

Unsere Empfehlung:

  • Falls Sie sich nicht alleine leben und bereits eine eigene Familie haben, schauen Sie sich unbedingt nach Familientarifen um. Oftmals ist es wesentlich günstiger mehrere Personen in einer Versicherung zu versichern, anstelle von mehreren Einzelverträgen.

PrivathaftpflichtversicherungPrivathaftpflichtversicherungPrivathaftpflichtversicherung


Welche Leistungen bietet diese Form der Versicherung?

Kommen wir aber nun zu den Leistungen, welche diese Form der Versicherung bietet.

Kurz zusammengefasst, könnte man sagen, dass eine Privathaftpflichtversicherung die Kosten für Schäden übernimmt, welche Sie oder Mitversicherte einer dritten Person zugefügt haben. Dabei gilt der Versicherungsschutz lediglich bis zur vereinbarten Deckungssumme. 

Die Gültigkeit wiederum betrifft in erster Linie die folgenden Schäden:

  • Personenschäden
  • Sachschäden
  • Vermögensschäden

Falls Sie das Eigentum einer dritten Person beschädigen oder eine dritte Person verletzen, selbstverständlich nicht vorsätzlich, und Sie tatsächlich die schuldige Person sind, übernimmt die Privathaftpflichtversicherung jegliche Schadensersatzansprüche. (inklusive der Folgekosten!)

 

Des Weiteren sind folgende Leistungen versichert:

  • Sach-, Personen-, Vermögensschäden an Dritten
  • Mietsachschäden an Wohnräumen oder beweglichen Dingen wie z.B. in Hotels oder Ferienwohnungen
  • Verlust genutzter Schlüssel im fremden privaten, ehrenamtlichen oder beruflichen Bereich
  • Schäden durch die Nutzung des Internets
  • Eine Verletzung der Aufsichtspflicht von Minderjährigen
  • Als Teilnehmer im Straßenverkehr (Fußgänger, Radfahrer)
  • Die Ausübung privater ehrenamtlicher Tätigkeiten
  • Die Verletzung von Verkehrssicherheitspflichten (für Wohnungseigentümer)
  • Bei der Vermietung von Eigentumswohnungen im Inland
  • Entstandene Schäden durch private Bauvorhaben (Bauherrenhaftpflicht)

 

Um Ihnen unter anderem die genannten Leistungen übersichtlich darzustellen, haben wir Ihnen ein Schaubild erstellt:

 

Privathaftpflichtversicherung

 

Gibt es auch Leistungen, welche eine private Haftpflicht nicht abdeckt?

 

Ja, es gibt auch einige Leistungen, welche nicht Teil der Versicherung sind, diese haben wir nachfolgend kurz für Sie aufgelistet:

  • Schäden, verursacht durch Fahrlässigkeit oder grober Fahrlässigkeit
  • Schäden, verursacht im Zusammenhang mit Ihrem Beruf oder der ausgeübten Tätigkeit innerhalb eines Vereins
  • Schäden, welche vorsätzlich herbeigeführt wurden
  • Schäden, entstanden aus Straftaten
  • Ersatzleistungen für Geldstrafen, Bußgelder oder Schäden durch Vertragsverletzungen
  • Schäden, entstanden durch Ihr Auto oder Ihren Hund (dafür sind anderweitige Haftpflichtversicherungen zuständig)

 

Jetzt berechnen!


Kundenstimmen

4.5
5
149

mehr ]

L.S. aus Eisfeld im Mai 2022
Themen: Rechtsschutzversicherung

mehr ]

Gunther Schimpf aus Marburg im Mai 2022
Themen: Kleingartenversicherung

Beratung für eine Versicherung meiner Hörgeräte erhalten. War bisher alles OK. mehr ]

U.M. aus Baden im Februar 2022

  Info

Achten Sie in Ihrem Vertrag auf die Deckungssumme!

Eine gute Privathaftpflicht sollte eine Deckungssumme von mindestens 5 Millionen Euro enthalten!


Wer ist Teil des Versicherungsschutzes?

 

Wer Teil des Versicherungsschutzes ist, ist letztendlich von der Wahl des Vertrages/Tarifs abhängig. Als Single profitieren Sie oftmals von einem günstigeren Tarif, da Sie nur sich selbst versichern und somit das Risiko eines Schadensfalles minimieren. 

 

Sie können allerdings auch eine Haftpflicht für Ihre Familie abschließen. In dem Fall würde Sie Ihren Ehe- oder Lebenspartner/in inklusive der Kinder mitversichern. In der Regel lassen sich Einzelverträge zukünftig auf einen Familientarif umstellen. Sie sollten die Tarife allerdings im Vorfeld vergleichen, denn oftmals profitieren Sie von günstigeren Angeboten, wenn Sie ab Beginn des Versicherungszeitraumes, bereits Ihre Familie inkludieren.

 

Privathaftpflichtversicherung

 

Achtung: Falls Sie in keinem Eheverhältnis mit Ihrem Partner / Ihrer Partnerin leben, kann der Versicherer unter Umständen die namentliche Benennung der Person, im Vertrag, fordern.

Des Weiteren sollten Sie wissen, dass in der Regel nur Paare mit Kindern als Familie gelten.

Über die Haftpflicht für Alleinstehende und Familien gibt es allerdings noch weitere Gruppen, welche unter bestimmten Voraussetzungen mitversichert werden können.

 

Nachfolgend eine Übersicht der Gruppen inklusive der damit verknüpften Bedingungen:

 

Pflegebedürftige Angehörige erst ab Pflegegrad 3 und nur wenn Sie mit Ihnen in einem gemeinsamen Wohnverhältnis leben
Eltern und Großeltern nur wenn Sie mit Ihnen in einem Haushalt leben
Pflegekinder nur falls Sie der/die gesetzlichen Betreuer/in sind
Au-Pairs und Austauschschüler/innen oft auf maximal 1 Jahr begrenzt
Hausangestellte nur im Rahmen der Arbeitszeit
Kleine Haustiere

Hinweis: Größere Tiere wie Hunde oder Pferde benötigen eine zusätzliche Tierhaftpflichtversicherung


Haustiere sind mitversichert!

 

Tierhalterhaftpflicht

 

Die gesetzliche Haftpflicht aus dem Halten und Hüten von zahmen Haustieren und gezähmten Kleintieren wie Katzen, Kanarienvögeln, Wellensittichen, Papageien, Meerschweinchen usw. ist in der Privathaftpflichtversicherung versichert. Für Hunde, Pferde, Ponys und Esel muss eine separate Tierhalterhaftpflichtversicherung abgeschlossen werden.

 

Jetzt vergleichen!


Warum ist eine Privathaftpflicht sinnvoll?

 

Privathaftpflichtversicherung

 

 

Der Alltag kann oft stressig, schnell und chaotisch sein. Mangelende Konzentration, Unwissenheit oder auch Unaufmerksamkeit können gegebenenfalls Schaden an einem Dritten zufügen. Wenn die entstandenen Schäden auch noch begründet sind, haften Sie per Gesetz mit Ihrem vollen Privatvermögen, und zwar in ganzer Höhe! Falls Ihnen beim Betrachten des neuen Handys Ihres Freundes, jenes aus den Händen rutscht und Sie es damit kaputt machen, zählt das der Regel nach noch zu den kleineren Schäden. Oft können solche Schäden problemlos aus eigener Tasche aufgewandt werden. Doch wenn Sie einen Unfall mit schweren Folgen verursacht haben, tragen Sie ohne eine Haftpflichtversicherung auch die Folgeschäden. Das inkludiert Krankenhausaufenthalte genauso wie die Lohnfortzahlung des Geschädigten.

Oft sind es jene Dinge, welche unbewusst und unvermeidlich im Alltag auftreten und doch ein hohes Maß an finanzieller Aufwendung erfordern. Mit einer privaten Haftpflicht sichern Sie sich genau vor solch einem Risiko ab.

In der Regel deckt die Versicherung die meisten der verursachten Schäden ab. Lediglich einige Besonderheiten sind exkludiert.

Hinweis: Schauen Sie dazu noch einmal in das Kapitel 3. Dort haben wir für Sie übersichtlich die Schäden aufgelistet, welche nicht Inhalt der privaten Haftpflichtversicherung sind.

 


Ist denn eine Privathaftpflichtversicherung generell Pflicht?

Nein, eine Privathaftpflicht ist keine Pflichtversicherung! ABER, wir raten Ihnen dringend zum Abschluss einer solchen Versicherung! Je nach Art und Umfang des Schadens kann das für Sie unter Umständen enorme finanzielle Folgen haben. Mit einer Privathaftpflicht schützen Sie sich davor und das gegen einen vergleichsweisen geringen Beitrag. Nicht nur das, Sie können sich darüber hinaus sicher sein, dass ein guter Versicherer stets jede gestellte Schadensersatzforderung prüft, jede Forderung zahlt, vorausgesetzt diese war begründet und jegliche ungerechtfertigte Schadensansprüche abwehrt. Im Zweifelsfall zieht der Versicherer für Sie vor Gericht. Sie sind also mit einer Haftpflicht stets auf der sicheren Seite, falls doch mal im Alltag was schiefläuft.

Mögliche Schadenfälle

  • Sie haben einen über den Durst getrunken und müssen sich auf dem Heimweg im Auto Ihres Kumpels übergeben. Die Reinigung der Sitzpolster ist nur mit einer speziellen Reinigung möglich, welche rund 200 Euro kostet.
  • Sie machen einen Campingurlaub und trotz der Hinweise haben Sie das Lagerfeuer nicht vollständig gelöscht. Die übrigen Flammen weiten sich auf das umgrenzende Gebiet aus. Die damit verbundenen Löscharbeiten sowie die Wiederbeforstung, belaufen sich dabei auf rund 47.000 Euro.
  • Beim Basketballspielen in der Einfahrt, trifft Ihr Kind die Windschutzscheibe des Autos Ihres Nachbarn. Die neue Windschutzscheibe kostet 400 Euro.
  • Im Skiurlaub übersehen Sie vor sich einen Snowboardfahrer, ehe Sie sich versehen, stoßen sie zusammen. Im Zuge des Unfalls muss der Snowboardfahrer im Krankenhaus längerfristig behandelt werden. Des Weiteren ist sein Snowboard völlig hinüber. Die gesamten Entschädigungskosten belaufen sich auf circa 19.000 Euro.

Wie Sie sicherlich schnell feststellen, können die Kosten schnell in die Höhe schießen, dabei sind es unter Umständen genauso alltägliche Ereignisse wie die kleineren Delikte. 

Zögern Sie nicht und vergleichen Sie Tarife. Wir sind gerne für Sie da, um Ihnen zu helfen!


Welche Vorteile bietet eine Haftpflichtversicherung?

 

Neben dem offensichtlichsten Vorteil, der finanziellen Entlastung im Ernstfall, lassen sich alle weiteren Vorteile, übersichtlich, gut darstellen:

  • Die vollständige finanzielle Entlastung bei Schadensersatzforderungen Dritter
  • Die volle rechtliche Unterstützung bei unberechtigten Schadensersatzforderungen (wird auch „Passiver Rechtsschutz“ genannt)
  • Aufgrund der Wichtigkeit der Versicherung, existieren viele starke Tarife und Anbieter
  • Die eigene Familie kann oft problemlos integriert werden
  • Die Monatsbeiträge sind Vergleichsbar gering. Bereits für unter 5 Euro im Monat können Sie von dem großartigen Schutz einer Haftpflicht profitieren. Unter Umständen profitieren Sie sogar von Rabatten für die papierlose Nutzung oder etwas, weil Sie noch recht jung sind. Kombiverträge oder die Wahl der Selbstbeteiligung können den Monatsbeitrag ebenfalls schmälern.

Wann sollten Sie eine private Haftpflichtversicherung abschließen?

 

Den Abschluss einer privaten Haftpflichtversicherung kann man gut am Erreichen eines Alters knüpfen. In diesem Fall ist sinnvoll über den Abschluss nachzudenken, wenn Sie volljährig werden oder bereits sind.

Falls Sie bereits Teil einer Familienversicherung sind, können Sie in Abhängigkeit des Vertrages Ihrer Eltern noch bis zum Ende der Altersgrenze mitversichert bleiben. Vergewissern Sie sich im besten Fall umgehend bei Ihren Eltern, bevor Sie das 18te Lebensjahr erreichen.

Unabhängig davon, ob Sie bereits in einer Familienversicherung inkludiert sind oder nicht, möchten wir zwingend dazu raten sich kurz vor Erreichen des 18ten Lebensjahr über verschiedene Anbieter zu informieren. Somit können Sie sicherstellen, bereits an Ihrem 18ten Geburtstag voll abgesichert und sorgenfrei Ihre Zukunft zu planen.

 

Privathaftpflichtvericherung


Wann sollten Sie über die Privathaftpflicht hinaus einen weiteren Schutz in Betracht ziehen?

 

Besondere Risiken benötigen speziellere Absicherungen. Ergänzend zu Ihrer Privathaftpflichtversicherung sollten Sie in den folgenden Fällen eine weitere Form der Haftpflichtversicherung abschließen.


Hundehaftpflichtversicherung

Hundehaftpflichtversicherung

Falls Sie stolzer Hundebesitzer sind, sollten Sie über eine gesonderte Hundehaftpflichtversicherung nachdenken.

Nachdenken ist hier beinahe das falsche Wort, denn für viele Hundebesitzer ist der Abschluss einer Hundehaftpflichtversicherung in Abhängigkeit des Bundeslandes, Pflicht! Diese speziellere Form der Haftpflicht übernimmt Schadenersatzforderungen, falls Ihr Vierbeiner Schaden an Dritte angerichtet hat. Die Kosten können je nach Hunderasse variieren.

Pferdehaftpflichtversicherung

Pferdehaftpflichtversicherung

Ebenso beliebt in Deutschland ist der Reitsport und somit die Haltung von Pferden. Sollten Sie stolzer Besitzer eines eigenen Pferdes sein, ist der zusätzliche Abschluss einer Pferdehaftpflichtversicherung unumgänglich. Die Anschaffung des Pferdes stellt bereits eine hohe finanzielle Investition dar, wenn das Pferd dann noch Schäden an Dritte zufügt, können die Kosten rasch in die Höhe schießen. Ähnlich wie bei der Hundehaftpflichtversicherung sind die Beitragskosten hier von Alter und Rasse des Pferdes abhängig.

KFZ-Haftpflichtversicherung

KFZ-Haftpflichtversicherung

Unser allzeit beliebtes Fortbewegungsmittel, unser PKW. Beinahe jeder deutsche Haushalt verfügt über mindestens ein gemeldetes Kraftfahrzeug. Um Ihr Auto im Straßenverkehr führen zu dürfen, müssen Sie eine Kfz-Haftpflichtversicherung abschließen. Es bedarf allerdings Ihrer persönlichen Entscheidung, ob Sie dieses Voll- oder Teilkasko und mit oder ohne Selbstbeteiligung versichern möchten. Diese Form der Versicherung deckt alle Schäden an Dritte im Straßenverkehr ab.

Bootshaftpflichtversicherung

Bootshaftpflichtversicherung

Weniger häufig hingegen sind Bootsbesitzer. Auch in dem Fall lohnt es sich, eine spezielle Form der Haftpflichtversicherung abzuschließen. Die sogenannte Bootshaftpflicht deckt in erster Linie Schäden verursacht durch Ihr Boot an Dritte ab. Die Beitragskosten sind in der Versicherung unter anderem abhängig von Größe, Art und Nutzung des Bootes.

Bauherrenhaftpflichtversicherung

Bauherrenhaftpflichtversicherung

Als Bauherr sollten Sie den Abschluss einer Bauherrenhaftpflicht in Erwägung ziehen. Bei Schäden an Dritte würde der Bauherr ohne eine Absicherung mit dem privaten Vermögen haften. Darüber hinaus ist eine Absicherung des gesamten Bauvorhabens gewährleistet.

Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung

Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung

Falls Sie ein Eigentümer unbebauter Grundstücke, Vermieter sind oder aber zu einer Eigentümergemeinschaft gehören, benötigen Sie eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung, um die mit Ihrem Immobilienbesitz einhergehenden Haftungsrisiken abzusichern. Es ist allerdings lohnenswert vorab zu prüfen, welche Risiken in der Bauherrenhaftpflicht bereits abgedeckt sind (falls vorhanden). 

Betriebshaftpflichtversicherung

Betriebshaftpflichtversicherung

Als Gewerbetreibender sollten Sie sich zusätzlich mit einer Betriebshaftpflicht absichern. Diese Form der Versicherung stellt einen besonders wichtigen Schutz für Selbstständige und Unternehmen dar. Alle Mitarbeiter sind im Versicherungsschutz inkludiert und die Schadensersatzforderungen Dritter im Zuge der gewerblichen Tätigkeit sind abgesichert. Ebenfalls, ähnlich wie bei allen anderen Haftpflichtversicherungen sind die Kosten stark von der Betriebsgröße und der Art der Tätigkeit abhängig.

Berufshaftpflichtversicherung

Berufshaftpflichtversicherung

Zu guter Letzt haben wir die Berufshaftpflichtversicherung. Für bestimmte Berufsgruppen ist diese sogar verpflichtet:

  • Ärzte
  • Juristen
  • Steuerberater
  • und weitere

Diese Form der Haftpflicht wird dringend für beratende und prüfende Berufe empfohlen. Im Versicherungsschutz sind Schäden an Dritte durch die gewerbliche Tätigkeit Versicherung. Auch hierbei sind die Kosten stark abhängig von der Art der gewerblichen Tätigkeit.


Was kostet eine Privathaftpflichtversicherung im Durchschnitt?


Hier Beispielberechnungen der Top-Angebote:

 

Versicherer

Deckungssumme

 

monatlicher Beitrag
Docura VVaG Versicherung 15.000.000  € 5,26 €
AXA Sondertarif WIFO 20.000.000 € 6,13 €
Helvetia 50.000.000 € 12,10 €

Fazit

 

Was lässt sich abschließend festhalten. Im Grunde genommen ist die private Haftpflichtversicherung ein waschechtes MUSS für jede volljährige Privatperson. Vielen der inkludierten Leistungen für Schadensersatzforderungen sind oftmals alltägliche Situationen, welche nur schwer beeinflussbar sind. Demnach kann jeder früher oder später zu einer Schadensersatzforderung aufgefordert werden. Ohne die Absicherung der privaten Haftpflicht haften Sie mit Ihrem gesamten und vollen privaten Vermögen. Für die vergleichsweise geringen Beitragssätze ist der Schutz eine absolute Empfehlung unsererseits. Achten Sie allerdings unbedingt darauf, ob Sie einer der zusätzlichen Haftpflichtversicherungen (siehe Kapitel 8) benötigen. Unter Umständen ist in Ihrem Alltag eine zusätzliche Haftpflicht unerlässlich.

Falls Sie sich nach wie vor unschlüssig sind, zögern Sie nicht, uns gerne kostenfrei zu kontaktieren. Wir beraten und helfen Ihnen gerne.

 

  Kontakt zu uns!

 

Auch test.de setzt sich mit dem Thema Risikolebensversicherung auseinander. Mehr dazu hier:

Privathaftpflicht: Verträge immer besser – wechseln lohnt oft

 


Beitragsrechner zur Privathaftpflichtversicherung

Häufige Fragen zur Privathaftpflichtverischerung


FAQ Privathaftpflichtversicherung

Was ist eine Haftpflichtversicherung?

Eine Versicherung, die Sie gegen unbeabsichtigte Schäden im privatem Umfeld versichert. Darunter zählen: Personen-, Sach- und Vermögenschäden.

 

Wer braucht eine Haftpflichtversicherung?

Jeder erwachsene Mensch sollte ich eine Haftpflichtversicherung haben, da Sie bei Schäden mit Ihrem gesamten Vermögen haften. Kinder sind, bis sie mit ihrer Ausbildung oder dem Erststudium fertig sind und nicht in einer eigenen Lebensgemeinschaft leben, mit über Ihre Eltern versichert. Wie schnell ist mal ein Missgeschick passiert? Der Glastisch der Schwiegereltern, die Katze zerkratzt die neuen Gartenmöbel der Nachbarn ...

 

Welche Personen können sich als Gruppe versichern?

Es können Lebensgemeinschaften, Partnerschaften und Ehe, Familien mit leiblichen Kindern, Pflege-, Adoptiv- und Stiefkindern gemeinsam versichert werden. 

Haustiere können – je nach Tierart – Teil der Haftpflichtversicherung sein oder separat mit z. B. einer Hundehaftpflichtversicherung abgesichert werden.

 

Wie hoch sollte die Deckungssumme sein?

 Die Deckungssumme sollte mindestens 5 MIllionen Euro betragen, da Schäden und deren Folgeschäden sehr kostenintensiv werden können. Wenn man bei einem Schaden über die vereinbarte Deckungssumme kommt, muss dieser selber beglichen werden. Aus diesem Grund lohnt eine hohe Deckungssumme auf jeden Fall.

 

Deckt die Privathaftpflicht auch Schäden im beruflichen Umfeld ab?

 Nein, die Privathaftpflichtversicherung deckt nur den Schadenfall im privaten Umfeld an. Für die beruflichen Risiken gibt es die Berufshaftpflicht- oder eine Betriebshaftpflichtversicherung.

 

Wann zahlt die Privathaftpflichtversicherung bzw. wann nicht?

Sie zahlt bei Sach-, Vermögen- und Personenschäden, die Sie oder andere Versicherte Ihres Haushalts außerhalb des Berufslebens unabsichtlich bei Dritten verursachen. Je nach Tarif und Bausteinen sind dabei verschiedenste Risiken abgedeckt.

Ein Schaden mit Vorsatz, durch strafbare Handlungen oder bei Vertragsverletzungsverfahren zahlt die Haftpflichtverischerung nicht. Eigenschäden oder Schäden, die die Versicherten eines gemeinsamen Vertrages untereinander verursachen, gehören nicht dazu. 

Es gibt Schäden, die von den Versicherungen ausgeschlossen werden – jedoch aber über Zusatzbausteine hinzu gebucht werden können.

 
 

Ist man nach Abschluss direkt versichert? Oder gibt es eine Wartezeit ohne Versicherungsschutz?

 Nein – sobald Sie die Versicherung abgeschlossen haben, gibt es einen Versicherungsschutz.

 

Was für eine Kündigungsfrist gibt es bei einer Haftpflichtversicherung?

 Sollte die Laufzeit nicht über ein Jahr betragen, wird eine Frist von 3 Monaten vor Ablauf des Versicherungsjahres gesetzt. Bitte kündigen Sie schriftlich. Weitere Infos zu Kündigungen entnehmen Sie Ihrem Vertrag.

Sonderkündigungsrechte gibt es nach einem Schadenfall oder bei einer Doppelversicherung.

Wie lange sind Kinder mitversichsert?

In der Regel sind Kinder in der Haftpflichtversicherung der Eltern mitversichert, sofern diese minderjährig und unverheiratet sind. In den meisten Fällen allerdings können Sie mit dem Familientarif Ihre Kinder über das 18te Lebensjahr hinaus versichern. Als Altersgrenze wird dazu oft 25 Jahre vorgegeben. Voraussetzung dafür sind:

  • Wenn die Kinder mit Ihnen in einem Haushalt leben
  • Wenn die Kinder sich in einer Schuld- der beruflichen Ausbildung befinden (Lehre oder Studium)
  • Wenn zwischen dem Bachelor- und Masterstudium eine Wartezeit von maximal einem Jahr anfällt
  • Wenn die Kinder während oder unmittelbar nach Abschluss der beruflichen Ausbildung einen freiwilligen Wehrdienst oder einen befristeten freiwilligen sozialen Dienst leisten. Oder die Kinder Work & Travel sowie einen Au-Pair Dienst ausüben

Ist die private Haftpflichtversicherung auch im Ausland gültig?

Grundsätzlich inkludiert der Versicherungsschutz ebenfalls das Ausland. Allerdings können einige Versicherer den Zeitraum des Versicherungsschutzes beschränken. Hingegen innerhalb der EU gilt der Versicherungsschutz oftmals unbegrenzt. Fall Sie planen länger Auslandsaufenthalte in der Zukunft zu tätigen, sollten Sie unbedingt auf die Vertragsdetails vor Abschluss achten.

 

Worauf sollte ich noch achten?

In Zeiten der Inflation, bemühen wir uns Kosten einzusparen, wo wir nur können. Berechtigterweise orientiert man sich unter anderem an die geringsten Beitragssätze. Doch Achtung! Bevor Sie Blindwegs den nächst günstigsten Vertrag abschließen, sollten Sie unbedingt verschiedene Leistungen und Tarife vergleichen. Am Ende kann Sie das unter Umständen vor finanzielle Kosten bewahren.

 

Tipp: Vergleichen Sie regelmäßig nach Abschluss einer Privathaftpflichtversicherung die Tarife neu. Aufgrund der vielen Anbieter ergeben sich durchaus tolle Angebote, mit denen Sie im Folgejahr Geld sparen können!

 

Besteht ein Unterschied zwischen Haftpflicht und Privathaftpflicht?

Nein, Haftpflicht wird lediglich umgangssprachlich genutzt und bezeichnet in der Regel die private Haftpflichtversicherung.


Sie möchten mehr Informationen?

Kontaktieren Sie uns gern!


Langjährige Erfahrung

Wir sind jahrelang in der Branche tätig und unterstützen Sie bei der optimalen Absicherung als auch im Schadensfall.

Versicherer im Vergleich

Vergleichen Sie jetzt und finden Sie das beste Preis-Leistungsverhältnis! Direkt online abschließen!

Hohe Kundenzufriedenheit

Das ist es worauf es ankommt: zufriedene Kunden! Überzeugen Sie sich selbst von uns.


Lesen Sie weiter

Wohngebäudeversicherung

Eine Wohngebäudeversicherung ist ein Muss für jeden Immobilienbesitzer. Gern beraten wir Sie dahingehend.

Jetzt informieren!

Lesen Sie weiter

Rechtschutzversicherung

Was kostet eine Rechtschutzversicherung? Warum ist diese Absicherung sinnvoll? Und wie finde Sie den passenden Tarif...

Hierzu mehr!


   

Haben Sie alles gefunden?

Hier finden Sie weitere interessante Inhalte zum Thema:

 

  Häufige Fragen zur Privathaftpflicht

 

  Gewässerschadenhaftpflicht

 

  Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht

Schnelle Frage, Kritik oder Feedback?

 
Wir helfen Ihnen gerne. Professionelle Beratung von echten Menschen. Rufen Sie uns zum Ortstarif an oder schreiben Sie uns per E-Mail.

 


Frederik Lohmann

 

Versicherungsmakler Ahlen

 

 025284189797

 Anfrage per Mail 

 

Von Pascal Bolus – zuletzt aktualisiert am 10

sachlich geprüft durch Frederik Lohmann


Impressum · Datenschutz · Erstinformation · Beschwerden · Cookies · Vertriebspartner · Partnerprogramm · Sponsoring · Referenzen

DM Finanz UG haftungsbeschränkt hat 4,89 von 5 Sternen 390 Bewertungen auf ProvenExpert.com