Bewertungen zu finanzgewissen.de

E-Scooter Versicherung


 

Versicherungskennzeichen für

 
> E-Scooter (Elektroscooter)
 
> E-Roller (Elektroroller)
 
> Elektro-Tretroller
 

E-Scooter, häufig auch Elektroroller oder Elektro-Tretroller genannt, werden in den kommenden Jahren immer häufiger auf deutschen Straßen unterwegs sein. Kein Wunder: Sie sind leicht, wendig, leise, abgasfrei, lassen sich gut transportieren und bringen ihren Fahrer zügig von A nach B. Allerdings gilt es hinsichtlich der Betriebserlaubnis und der Versicherung einiges zu beachten, da E-Scooter als Elektrokleinstfahrzeug eingestuft werden.

 


E-Scooter-Versicherung der Bayerischen

 

Günstige Beiträge

Ab 2,29 EUR/Monat können Sie
eine neue Versicherung für Ihren E-Scooter abschließen.

Sicherheit, wenn es drauf ankommt

Mit unserer KFZ-Haftpflichtversicherung
sichern Sie im Schadenfall bis zu einer Versicherungssumme von 100 Mio. EUR für Personen-, Sach-und Vermögensschäden ab.
 

Bessere Einstufung fürs Auto

Unfallfreie E-Scooter-Jahre erhöhen
Ihren Schadensfreiheitsrabatt in unserer Autoversicherung. Sie starten mit einer für Sie weitaus günstigeren Einstufung.
 

Schneller Service

Sie erhalten Ihr Kennzeichen bequem per Post.

Optionale Teilkaskoversicherung

Sichern Sie sich mit der Teilkasko auf Wunsch auch gegen den Diebstahl von Fahrzeugteilen ab (150 EUR Selbstbeteiligung).
   

 


E-Scooter Versicherungsaufkleber - jetzt bestellen

Sie können hier Ihre Versicherungsplakette für Ihren E-Scooter bestellen. Bitte beachten Sie, dass zwingend eine Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) vorhanden sein muss.

 

Versicherungsschild anfordern


E-Scooter Versicherungspflicht

 

In Deutschland gilt ab sofort: Wenn für einen batteriebetriebenen E-Scooter eine Betriebserlaubnisvorliegt und dieser auf der Straße genutzt werden soll, besteht eine Versicherungspflicht. Ausgenommen von dieser Regelung sind allerdings E-Scooter, deren Geschwindigkeit nicht mehr als 6 km/h beträgt. Für E-Roller, die nur auf privaten Grundstücken genutzt werden, besteht keine Zulassungs- oder Versicherungspflicht (im Handel häufig gekennzeichnet mit E-Sooter ohne Straßenzulassung).

Eine Versicherung für den E-Scooter abzuschließen, ist mit einem nur geringen Aufwand verbunden und deutlich unkomplizierter als der Abschluss einer KFZ-Versicherung. Bei einem Elektro-Scooter ist es beispielsweise nicht nötig, ihn bei der Gemeinde anzumelden. Trotzdem ist es natürlich wichtig, sich gegen verursachte Schäden im öffentlichen Straßenverkehr abzusichern. Genau deshalb muss seit dem 15. Juni 2019 ein Kennzeichen bzw. Aufkleber am E-Roller angebracht werden. Dieses spezielle Versicherungskennzeichen können Sie direkt über unsere Webseite beantragen. Das Kennzeichen belegt, dass der Besitzer den E-Scooter bis zum März 2020 versichert hat.

E-Scooter mit Straßenzulassung

Vielen Menschen, die sich für den Kauf eines E-Scooters interessieren, ist nicht klar, unter welchen Voraussetzungen die wendigen Flitzer überhaupt im öffentlichen Straßenverkehr genutzt werden dürfen. Seit dem 15. Juni 2019 sind Elektro-Tretroller mit Allgemeiner Betriebserlaubnis (ABE) offiziell für Radwege und Straßen in Deutschland zugelassen.

 Folgende Fakten gelten bei E-Scootern:

  • die Höchstgeschwindigkeit darf 20 km/h nicht überschreiten
  • die Fahrer der E-Roller unterliegen keiner Helmpflicht
  • es wird kein Führerschein benötigt
  • es gilt ein Mindestalter von 14 Jahren
  • es werden zwei voneinander unabhängige Bremsen benötigt
  • es werden ein Scheinwerfer und eine Schlussleuchte benötigt
  • es werden Rückstrahler und Seitenreflektoren benötigt
  • E-Scooter dürfen nur auf Radwegen, Radfahrstreifen und Fahrradstraßen fahren. Nur wenn diese fehlen, darf die Fahrbahn benutzt werden. Gehwege und Fußgängerzonen sind verboten!

E-Scooter Versicherung - Versicherungsmakler aus Ahlen

 


E-Scooter Versicherung ab sofort online Bestellen

Jetzt berechnen


E-Scooter / E-Roller Versicherung: Kosten

 

Die Kosten für das Versicherungskennzeichen bzw. den Versicherungsaufkleber sind u.a. abhängig vom Umfang des Versicherungsschutzes und vom Alter des Versicherten. Eine Abhängigkeit vom Fahrzeugtyp oder von der Preisklasse des E-Scooters ist in der Zukunft denkbar und würde von der Anzahl und der Höhe der verursachten Schäden (Schadenquote) abhängig sein. Wenn es sich um einen teuren, hochwertigen Elektroller handelt, empfiehlt sich der Abschluss einer zusätzlichen Teilkaskoversicherung. Hat man seinen Scooter so versichert, ist man gegen Schäden am eigenen Fahrzeug geschützt, die beispielsweise durch Wildunfälle, Stürme oder Diebstahl entstehen.

 Wie Kosten bzw. der Jahresbeitrag für eine E-Scooter Versicherung (Haftpflichtversicherung ohne Teilkasko) sind überschaubar. Sollten Fahrer unter 23 Jahre alt sein, erhöht sich der Beitrag im Jahr.

Das waren unsere Informationen zum Thema E-Scooter Versicherung 


 
Schließen
loading

Video wird geladen...